Softbotox

Softbotox

Die Faltenunterspritzung mit „Softbotox“ eröffnet eine neue sanfte Alternative zur Botoxbehandlung.

Durch Muskelanspannung, UV-Licht, Rauchen und anderes entstehen mimische Hautfältchen, die gerade im Gesichts- und Halsbereich und im Dekolleté sehr störend sein können. Mit dieser sanften und schonenden Methode kann nicht selten eine Glättung erreicht werden. Durch die Injektion von speziellen Wirkstoffen kann es so auch zur Muskelentspannung und damit zur Glättung der Haut kommen.

Der Vorteil von Softbotox ist, dass die Wirkung ähnlich einer Botoxbehandlung ist, jedoch weniger stark ausgeprägt. Das bedeutet, dass die Mimik durch eine vorübergehende Muskelentspannung erhalten bleibt.

Die Faltenbehandlung mit Softbotox ist gut zu kombinieren mit einer Hyaluronsäurebehandlung. Durch die Hyaluronsäure, die in die entspannten Hautareale eingebracht wird, kann in vielen Fällen ein frischeres und jüngeres Aussehen erreicht werden.

Behandlungsempfehlung

1–3 Sitzungen

Auffrischung

Nach 6–12 Monaten

Behandlung

Mesotherapie

Anwendung

Mittels Injektion
Mittels Mesogun

Auch wenn wir werblich und zur Verdeutlichung dieses Verfahren „Softbotox“ nennen, hat das natürlich mit der Botoxtherapie, die mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln durchgeführt wird, nichts zu tun. Es gelten hier auch alle für die Mesotherapie an anderer Stelle erwähnten Darstellungen.